Die Vergewaltigungsdroge GHB ist in Ulm aufgetaucht.

Wer wollte die Tochter des Bürgermeisteranwärters gefügig machen? Doch Jule kämft nicht nur mit einer verwöhnten Neureichentochter, sie stößt bei ihren Ermittlungen auch auf eine Mauer des Schweigens. Was hat der Besitzer des ‚Jungle‘, Ralf Niederberger, zu verbergen? Und welches Spiel treibt der Kellner Holger Brunker mit ihr? Auch Jules Bruder Sebastian scheint mehr zu wissen, als er zugibt. Und der Kriminalkommissar Mark Heilig möchte sie mit allen Finessen von ihren Ermittlungen abhalten. Dabei scheint ihm jedes Mittel recht.

 

Was zunächst nach Routine aussieht, entwickelt sich plötzlich zu einem Mordfall. Dann wird auf Jule ein Anschlag verübt, und der Speditionssohn Fabian Weiner, Freund des GHB-Opfers und Hauptverdächtiger, löst sich scheinbar in Luft auf. Als auch Sebastian von der Bildfläche verschwindet, spitzt sich die Situation zu.

 

weiter zur Leseprobe